Meine liebsten Pflanzen in unserem bunten Garten

Eigentlich muss ich etwas für die Uni tun, allerdings prokrastiniere ich gerade fleissig, so dass ich euch doch gerne einmal meine Lieblingspflanzen im Garten zeigen möchte. So gerne ich es im Haus auch ruhig, geradlinig und minimalistisch mag, umso bunter und grüner muss unser Garten sein. Im Sommer ist er unser zweites Wohnzimmer (Fotos unserer urgemütlichen Terrasse gibt es bald). Bei uns im Garten darf auf der Terrasse auch mal etwas Unkraut wachsen, dass passt zu den alten Steinen. Die Beete haben wir bunt gepflanzt, so dass in jedem Monat Pflanzen blühen und es immer irgendwo bunt ist.

Schmetterlingsflieder

Wir lieben es, wenn die Schmetterlinge und Hummeln den Weg in unseren Garten finden. Deshalb haben wir auch einige Pflanzen gepflanzt, die Schmetterlinge und Hummeln anziehen und ernähren, beispielsweise der Schmetterlingsflieder (Buddleja alternifolia). Diese Pflanze wird ca. 3 Meter hoch und 2,50 Meter breit. Zudem duftet er wunderbar. Unsere Nachbarn haben uns schon darauf angesprochen und möchten sich den Schmetterlingsflieder auch zulegen. Das freut mich ganz besonders, da er gut für die Hummeln ist. Er blüht von Juni bis Juli, wobei er bei uns im Mai kräftig am Blühen war und jetzt langsam die Blüten von sich gibt. Das beobachte ich mal weiter, liegt vielleicht auch am ungewöhnlich warmen Wetter. Es ist auch das erste Jahr in dem er bei uns blüht, da wir ihn im letzten Jahr erst als kleine Pflanze gekauft haben. Ihr seht, er wäschst ganz schön rasant!

Zierlauch

Das hier ist unser Zierlauch, von dem es viele verschiedene Arten gibt. Die Blüte in Ballform wird angeblich von Jahr zu Jahr größer. Ich bin gespannt, bei uns blüht sie erstmalig. Wir wollen uns zum Herbst hin noch zwei weitere Zwiebeln kaufen und einpflanzen. Ich liebe diese Pflanze sehr.

Hibiskus

Das ist unser wunderbarer Hibiskus (Garteneibisch/Hibiscus syriacus ‚Blue Bird‘). Er fängt jetzt langsam Knospen zu bilden und wird dann von Ende Juni bis etwa September wunderschön blau-lila blühen. Es ist immer toll, auf der Terrasse zu sitzen und den Hibiskus zu betrachten, insbesondere dann, wenn die Hummeln vorbeischauen. Der Hibiskus wird etwa 3 Meter hoch und 1,50 Meter breit. Er ist extrem winterhart und robust.

Sternmoos

Leider ist es hinter dem Hibiskus auf Grund seiner Größe sehr schattig, so dass dort nicht viel gepflanzt werden kann. Wir haben aber das Sternmoos (Pfriemen-Mastkraut) entdeckt, dass dort wunderbar hinpasst und gut wächst. Wir haben das Sternmoos im Frühjahr als ganz kleine Pflanzen gekauft. Sehr ihr, wie das Moos schon gewachsen ist? Sternmoos blüht von Juni bis August, ist winterhart und hält sogar unserem teils sehr lehmigen Boden gut stand.

Annabell Hortensie

Die gute Ballhortensie „Annabel“ (Hydrangea arborescens ‚Annabelle‘) zog auch im Frühjahr als kleine Pflanze bei uns ein und ist seitdem mächtig gewachsen. Sie soll buschig mit vielen Grundtrieben wachsen und von Ende Juni bis Anfang September blühen. Ich glaube, das wird funktionieren, da sie jetzt schon Knospen bildet. Die kugeligen Blüten sollen bis zu 25 cm. Durchmesser bekommen. Ich bin voller Vorfreude!

Bodendecker Phlox

Meine Phlox (Flammenblumen) mag ich ganz besonders, stimmen sie doch auf die warme Jahreszeit ein. Wir haben viele verschiedene Sorten als Bodendecker gepflanzt. Sie sind sehr robust, wachsen extrem schnell und werden groß. Sie blühen meist im April/Mai und sind danach nur noch grün. Aber das ist für mich immer der Beginn der schönen Jahreszeit. Sobald sie nicht mehr blühen, folgen bei uns im Garten andere Pflanzen, die ihre Blüten zeigen.

japanischer Ahorn

Unser schöner japanischer Ahorn. Leider wird er immer wieder von Blattläusen befallen. Im letzten Jahr dachten wir schon, er wäre hinüber, so schlecht sah er aus. Dafür kam er in diesem Jahr umso schöner wieder! Besonders wenn er feurig rot leuchtet, sieht er besonders schön aus. Er dienst auch als Abtrennung von Terrasse zum Rasen.

Hortensie

Von diesen Hortensien haben wir auch mehrere im Garten. Die sind recht pflegeleicht und blühen meiste erstmalig bei uns Ende Juni, spätestens im Juli. Im September fangen die Blüten dann an, braun zu werden. Ein herrlich bunter Gruß an verschiedenen Stellen im Garten.

Gras

Natürlich darf auf üppig wachsendes Gras nicht fehlen!

Hier seht ihr unsere Clematis. Da auch sie im letzten Jahr immer wieder von Blattläusen befallen war, haben wir sie komplett zurückgeschnitten. Innerhalb weniger Wochen ist sie auf diese Größe gewachsen. Wahnsinn. Die Blüten kommen im Mai. Direkt daneben steht unser Gartentisch, so dass wir immer von Grün umgeben sind. Seht ihr die Glühbirnen auf dem Foto? Das ist ein Teil unserer gemütlichen Abendbeleuchtung. Aber dazu schreibe ich in einem anderen Beitrag mal.

Darf ich euch meine Achillessehne, mein Herz vorstellen? Wir haben uns diese Kugelakazie im März komplett zurückgeschnitten gekauft. Wir brauchten für unsere Einfahrt eine Pflanze, die mit Schatten gut leben kann. Innerhalb weniger Wochen wuchsen die kleinen Äste und Blätter, sie wird immer größer und grüner. Sie ist so wunderschön! Ich bin ganz gespannt, welche Größe sie erreichen wird.

Das sind nur kleine Einblicke in unseren Garten. Es gibt noch viel mehr zu sehen, aber dazu in einem späteren Beitrag mehr.

Vielleicht ist da für euch ja auch die ein oder andere Inspiration dabei? Ich würde mich freuen.

Lieben Gruß,

Jani.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s