veganes Geschnetzeltes in einer Paprika-Rahm-Soße

Für unsere Quatschtröte müssen wir ja das Essen für den Kindergarten selber kochen und damit einen Tag vorher zubereiten. Vieles an glutenfreien Mahlzeiten lässt sich am nächsten Tag nicht mehr schön aufwärmen. Beispielsweise sind die glutenfreien Nudeln aus Mais sowieso schon klebrig, am nächsten Tag dann neben dem verstärkten Kleben auch noch hart. Das kann man niemandem zumuten 😉 Somit schauen wir immer genau, was sich gut eignet.

Heute möchte ich euch daher unser Geschnetzeltes in Paprika-Rahm-Soße vorstellen. Es schmeckt so lecker und ist ganz einfach und schnell zu machen. Wir nehmen dafür die Sojaschnetzel von Vantastic Foods in länglicher Form. Ihr könnt aber auch schon fertiges Geschnetzeltes nehmen, z.B. von Berief Soja Fit.

Heute gibt es Reis, Kartoffeln schmecken dazu aber auch gut.

Ihr braucht für 4 Personen
1 Zwiebel
2000 Gr. Sojaschnetzel
1-2 Paprika (je nach Größe)
Öl zum Anbraten
250 ml Sojacuisine light von Alpro oder 250 Gr. Schlagsahne
125-150 ml Gemüsebrühe für die Sauce
Salz, Pfeffer, Paprikagewürz, Fleisch & Gyros Würzung
1-2 EL Tomatenmark
Petersilie oder andere Kräuter

1 Tasse Reis

Und so geht´s
Paprika in Würfel oder Streifen schneiden.

Sojaschnetzel mit heißem Wasser übergießen, etwas Gemüsebrühepulver hinzugeben und etwa 10 Minuten ziehen lassen. In der Zwischenzeit den Reis aufsetzen und gar kochen.

Nach den 10 Minuten das Wasser von den Sojaschnetzeln abgießen und mit einem Kartoffelstampfer die Flüssigkeit gut rauspressen (wichtig, da sie sonst nicht so schön kross werden!)

Zwiebel schälen und in feine Stückchen schneiden.
Öl in eine Pfanne geben und erhitzen, die Zwiebeln hinzugeben und glasig anbraten. Danach die Sojaschnetzel hinzugeben und ebenfalls anbraten, bis sie schön bräunlich kross sind. Mit Salz, Pfeffer, Paprikagewürz sowie mit der Fleisch- und Gyros Würzmischung würzen.

Jetzt gebt ihr die Sojacuisine/Sahne, das Tomatenmark, die Paprika und die Gemüsebrühe (125 – 150 ml Wasser + 1 TL Gemüsebrühepulver, je nach gewünschter Konsistenz) hinzu und schmeckt noch mal mit den Gewürzen ab. Gut umrühren, Herd ausstellen. Wir mögen die Paprika immer etwas bissfester, daher köcheln wir sie nicht zu lange. Zum Schluss Petersilie hinzugeben.

Gemeinsam mit Reis servieren, fertig.

Lieben Gruß,
Jani & Freddy ❤

veganes_geschnetzeltes_Paprika_Rahm_Sauce

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s