glutenfreies Toastbrot – locker, leicht und fluffig

Leute, wir feiern Premiere: Wir haben unser erstes glutenfreies Brot gebacken. Da unsere Teenietochter Brot generell nicht so gerne mag, dafür aber Toast und Knäckebrot, haben wir uns für ein Toastbrot entschieden. Inspiriert hat uns Kochtrotz.

Fazit der Familie: Das Brot lässt sich gut aus der Form entfernen und hat eine feste Konsistenz, bröselt nicht und fällt auch nicht auseinander. Nach dem Toasten ist es richtig kross und schmeckt total gut! Wir sind allesamt begeistert. Das Fazit unserer Quatschtröte: „Ich möchte noch eins!“ und auch unsere kritische Teenietochter mag es gerne: „Ja, das ist gut!“ Das heißt schon was bei ihr ;-). Juhu! Und das Schöne: Es liegt auch überhaupt nicht schwer im Magen. Also, ran an den Ofen und Nachbacken. Es lohnt sich!

Das Toastbrot lässt sich auch wunderbar in Scheiben schneiden, einfrieren und dadurch scheibenweise entnehmen. Perfekt!

Ihr braucht
300 ml lauwarme Milch
7 Gr. Trockenhefe (1 Tüte)
2 TL Zucker (1/2 TL für den Vorteig, 1,5 TL für den Hauptteig)
3 Eier
400 Gr. glutenfreies Mehl (Mix B Brotmix von Schär)
1/2 EL Salz
1,5 TL Essig – wir haben uns für Himbeeressig entschieden, ihr könnt aber auch anderes nehmen
etwas Margarine, um die Form zu fetten
etwas Öl zum Bestreichen des Teiges

Kastenform 30 cm

So geht´s
Zu erst muss der Vorteig zubereitet werden. Dazu gebt ihr 5 EL Milch (von den insgesamt 300 ml) in eine kleine Tasse und fügt die Trockenhefe langsam hinzu. Mit 1/2 TL Zucker verfeinern und gut umrühren. Es entsteht ein Hefeklumpfen. Die Mischung für etwa 10 Minuten zur Seite stellen, damit sich Blasen bilden können.

In der Zwischenzeit könnt ihr schon mit den anderen Schritten weitermachen:
400 Gr. glutenfreies Mehl abwiegen, Zucker und Salz hinzugeben.
Eier miteinander verquirlen.
Nachdem die Hefe 10 Minuten Ruhezeit hatte, den Vorteig, restliche Milch und Essig zum Mehl geben und mit dem Handmixer verrühren, bis ein homogener Teig entsteht. Der Teig wird relativ klebrig und fest, das soll so, keine Panik ;-).

Den Teig in die gefettete Kastenform geben, mit etwas Öl bestreichen und für etwa 45 Minuten abgedeckt ans Fenster stellen. Das Öl dient dazu, eine glatte Kruste zu bekommen, es ist also nicht zwingend notwendig.

glutenfreies_Toastbrot_Rezept

Den Backofen vorheizen, gefüllte Kastenform hineinstellen. Zunächst 10 Minuten bei 210 Grad Ober-/und Unterhitze backen. Anschließend die Temperatur auf 180 Grad Ober-/Unterhitze reduzieren und weitere 35 Minuten backen. Das Brot geht in dieser Zeit schön auf.

glutenfreies_Toastbrot_Rezept_selbermachen

Nach der Backzeit aus dem Ofen holen, aus der Form entfernen und abkühlen lassen. Falls ihr merkt, dass das Brot zu fest sitzt, erst etwas in der Form abkühlen lassen. Da müsst ihr einfach schauen.

glutenfreies_Toastbrot_Rezepte

Das war es auch schon. Wir genießen es jetzt erst einmal und wünschen euch viel Freude und Appetit beim Nachbacken.

Wenn ihr Fragen habt, schreibt es in die Kommentare.

Lieben Gruß,
Jani & Freddy ❤

glutenfreies_Toastbrot_Rezept_lecker

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s