Urlaub in der Bretagne: Cap Fréhel

Ich bin immer noch ganz Hin und Weg von diesem Ort. Die Schönheit der Natur werde ich nie vergessen. Mein Mann und ich haben beschlossen, dass wir irgendwann nochmal wiederkommen werden. Man kann hier den ganzen Tag verbringen, da es so viel zu entdecken gibt und Wanderwege vorhanden sind.
Was ganz besonders toll war: Anders als bei unseren anderen Ausflügen in der Bretagne, hatten wir endlich einmal sonniges Wetter! Das war schön!

Das Cap Fréhel liegt liegt im Norden der Bretagne, an der Côte d’Émeraude und gehört zu den beeindruckendsten und mistbesuchten Naturdenkmälern in der Bretagne. Geprägt ist Cap Fréhel von seiner Steilküste, auf der zwar keine Bäume wachsen, dafür aber eine wunderschöne Heidelandschaft. An dieser Stelle ein kleiner Tipp: Es gibt ganz viel Stechgingster, da kann man sich schön dran picken, wenn man nicht aufpasst ;-).
70 Meter ragt das Cap ins Meer. Wenn man an der Klippe steht, ist es höchst beeindruckend, wie tief der Abgrund ist. Dieses Gefühl der schwindelerregenden Tiefe kann kein Foto nachempfinden, das muss man selbst erlebt haben. Die Aussicht ist atemberaubend!
Man kann auch viele verschiedene Vögel entdecken, da das Cap auch ein Vogelschutzgebiet ist: Lummen, Austernfischer, Papageitaucher, Kolkraben – das sind nur einige der zu findenden Vögel.
Nicht zu vergessen ist die Festung Fort-la-Latte. Auch die ist ein Besuch wert.

An diesem Ort kann man wunderbar entspannen, den Kopf freibekommen und zu sich finden. Der Eintritt ist frei, nur der Parkplatz kostet für PKW 3 Euro für den ganzen Tag.

Auf dem Rückweg konnten wir mit dem Auto noch ein Stück an der Küste entlangfahren. Zufällig lief im Radio die Filmmusik von „Die fabelhafte Welt der Amelie“. Ich war noch überwältigt von der Schönheit der Steilküste, dann kam die atemberaubende Sicht aus dem Auto auf die wunderbare Landschaft an der Küste und es lief diese Musik im Hintergrund: Da lösten sich ein paar Tränen der Rührung. Klingt ein bisschen kitschig, ich weiß. Aber dieses Gefühl werde ich niemals vergessen.

Hier habe ich ein paar Bilder für euch. Das Gefühl können sie auch nicht geben, da müsst ihr selber hin. Aber vielleicht bekommt ihr so ein bisschen Lust auf dieses schöne Naturdenkmal:

Cap_Frehel_EntspannungCap_Frehel_Entspannung_aufs_Meer_schauenCap_Frehel_Entspannung_genießenCap_Frehel1Cap_Frehel_Atlantik_SteilkuesteCap_Frehel_Bretagne_AtlantikCap_Frehel_Bretagne_SteilkuesteCap_Frehel2Cap_Frehel_Leuchtturm_KlippeCap_Frehel_Kueste_Bretagne_FrankreichCap_Frehel_Atlantik_BretagneCap_Frehel_Ausblick_BretagneCap_Frehel_SteilklippeCap_Frehel_LeuchtturmCap_Frehel_Kueste_BretagneCap_Frehel_AtlantikCap_Frehel_SchluchtCap_Frehel_KuesteCap_Frehel_Ausblick

Lieben Gruß,
Jani.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s