glutenfreie Reibeplätzchen

Hui, heute gibt es einige Beiträge von mir. Aber ich muss die Zeit nutzen, bevor der Ernst des Lebens wieder beginnt, also verzeiht mir bitte 😉 .
Eines unserer Lieblingsspeisen sind Reibeplätzen. Oder auch in anderen Regionen Kartoffelpuffer, Reibekuchen, Reiberdatschi, Täschli, Backes oder Katroffelkuchen genannt. Es gibt so viele unterschiedliche Bezeichnungen dafür. Aber das ist an dieser Stelle egal, da das Rezept überall ähnlich ist.
Wie gut, dass sie easy peasy glutenfrei herzustellen sind. Unsere liebe Freundin hat Apfelmus für uns gemacht, den wir dabei essen werden. @E.: Der Apfelmus schmeckt grandios! Richte deinem Mann bitte aus, dass wir gerne wieder als Abnehmer bereitstehen, wenn ihr neuen Apfelmus gemacht habt 😉 .

Ihr braucht für 15 bis 16 Stück
8 mittelgroße Kartoffeln
2 Eier
5 EL glutenfreies Mehl (Brotmix B von Schär)
Salz, Pfeffer
Öl

Und so geht’s
Kartoffeln schälen, gründlich abwaschen und anschließend fein reiben. Eier und Mehl hinzugeben, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Öl in eine beschichtete Pfanne geben, erhitzen und den Teig löffelweise hinzugeben. Die Reibeplätzchen erst wenden, wenn die untere Seite am Rand goldbraun wird, sonst fallen sie schnell auseinander. Sobald beide Seiten goldbraun angebraten sind, herausnehmen. Um das Fett abzutropfen, legen wir die Teller mit einem Papiertuch aus. Das saugt das Fett schön auf und wir können etwas fettreduzierter essen.

Anschließend auf dem Teller mit Apfelmus oder Sour Cream servieren und genießen.

Lieben Gruß und guten Appetit,
Jani & Freddy ❤

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s