Monat: Oktober 2018

Freigeister brauchen Freiräume – Unsere Erfahrungen mit einer Montessorischule

Wir waren heute beim ersten Epochenabschluss unserer Quatschtröte ❤ . Seit dem Sommer geht sie dort in die erste Klasse und einige von euch baten uns, über die Schule zu berichten. Wir nehmen den Epochenabschluss daher als Anlass, mal zu erzählen. Wir haben heute ein paar Fotos für euch gemacht, so dass wir das ganze Geschreibsel auch mit Bildern unterlegen können. Aber eines kann ich euch sagen: Die Atmosphäre bringen die Fotos nicht rüber. Aber egal, wir freuen uns, euch berichten zu dürfen. Aber vorsichtig, er enthält einige Bilder und ist sehr lang 😉 . Zunächst: Sie gehen auf eine reformpädagogische Ganztagsschule mit dem Schwerpunkt Montessori (wenn du mehr über die Montessoripädagogik lesen möchtest, klick hier: Montessori), die Kinder von der ersten bis zur dreizehnten Klasse unterrichtet. Klasse 1 bis 4 ist die Grundschule, 5 bis 10 die Gesamtschule und 11 bis 13, na klar, die Oberstufe. Die Schule befindet sich im Grünen und ist umgeben von vielen Grünflächen, einem Tiergehege und einem Barfußweg. Auf dem Gelände gibt es noch Wohnungen und Werkstätten für Menschen …

Pssst: Let’s talk about…. Menstruationstassen

[Unbezahlte Werbung | Empfehlung aus Überzeugung] „Was? Du nutzt Menstruationstassen? Das ist doch ekelhaft!“ Ja, so ähnlich habe ich vor vielen Jahren selbst einmal gedacht. Eine ehemalige Freundin von mir hat die Menstruationstasse schon vor über 10 Jahren entdeckt und benutzt. Ich konnte mir das damals überhaupt nicht vorstellen. Mir kam das so komisch, so unnatürlich vor, ich kann das gar nicht beschreiben. Heute denke ich mir, sind Binden und Tampons besser und natürlicher? Natürlich nicht! Es ist schon interessant, wie sich ein Mensch im Laufe der Jahre über verändern kann. Ich selber bekomme heute gemischte Rückmeldungen von „Wow, berichte mal, das klingt ja spannend!“ bis hin zu „Ne, das kann ich mir auf keinen Fall vorstellen. Das ist ja ekelhaft.“ Für alle, die diese tolle Erfindung noch nicht kennen oder sich noch nicht trauen zu nutzen, möchte ich deshalb meine Erfahrungen teilen. Übrigens nutze ich an schwachen Tagen Stoffbinden. Die Reaktionen darauf waren noch viel verhaltener, als auf die Menstruationstasse. Das kannst du hier in meinem Beitrag nachlesen: Stoffbinden – meine Erfahrungen. Durch den Minimalismus achten wir …