Monat: November 2018

vegane und glutenfreie Mayo

Dieses Rezept stammt wieder von unserem alten vegan-Blog. In diesem Fall ist das Rezept jedoch vegan und glutenfrei. Perfekt!  Ihr braucht 220 ml Öl 80 ml Sojamilch Senf und Zitrone Salz und Pfeffer 1/2 TL Kurkuma 1 TL Zucker ggf. etwas Gemüsebrühepulver zum Abschmecken Ihr könnt natürlich auch andere Gewürze dazu nehmen, man kann diese Mayo sehr gut variieren. Das ist wie immer nur eine Idee, eure Phantasie kennt da bestimmt keine Grenzen! 🙂 So geht´s 80 ml Sojamilch in ein Rührgefäß geben. 220 ml Öl hinzugeben und mit dem Pürierstab  auf dem Gefäßboden pürieren (auf höchster Stufe), bis die Masse unten fester wird. Nun den Pürierstab langsam nach oben ziehen, anschließend gut durchmischen und pürieren, bis die Mayo die gewünschte Konsistenz hat. Je länger ihr püriert, desto fester wird die Masse. Nun mit Salz, Pfeffer, 1/2 TL Kurkuma, 1 TL Zucker, einen guten Spritzer Zitrone und 1/2 bis 1 TL Senf abschmecken und mit dem Löffel gut umrühren. Lieben Gruß, Freddy

Fazit unserer Ziele 2018: Minimalismus, Nachhaltigkeit und Finanzen

Wie ihr wisst, beschäftigen wir uns schon seit einiger Zeit mit den Themen Minimalismus und Nachhaltigkeit. Im September kam dann folgerichtig das Thema Finanzen hinzu. Wir haben uns dann Ziele gesetzt, die du hier Finanzoptimierung – wir sagen dem Leben auf großem Fuß den Kampf an (#MamasundMoneten) nachlesen kannst: Tja, und die Zeit verging schnell, so dass wir langsam zum Ende des Jahres ein Fazit ziehen können, das wir euch nicht vorenthalten möchten. Aber eines sei vorweg gesagt, wir sind ziemlich stolz auf uns, was wir in dieser recht kurzen Zeit geschafft haben. Fangen wir mal mit dem Thema Minimalismus an. Minimalismus In diesen Beiträgen schrieben wir über das Thema Minimalismus:   Spielsachen – Zeit statt Geschenke Wir hatten darüber geschrieben, dass wir uns zu Weihnachten keine Geschenke mehr, sondern Zeit schenken möchten. Die Idee fanden auch einige andere Familien gut, die mir per E-Mail oder auch persönlich ihr Feedback gaben. Das freut uns sehr, dass wir inspirieren konnten. Da unsere Quatschtröte noch nicht auf unserem Blog liest, können wir euch unser Weihnachtsgeschenk schon verraten 😉 : …

Chili sin Carne oder Chili con Soja

Dieses Essen gehört übrigens zu einem der Lieblingsessen unserer Kinder. Und wenn es Feierlichkeiten wie beispielsweise Geburtstage gibt, wird meist dieses Chili aufgetischt. Damit kann man nichts falsch machen, da man überhaupt keinen Unterschied zum klassischen Chili mit Fleisch schmeckt. Bislang hat dieses Rezept jedem geschmeckt, die Töpfe waren am Ende immer leer. Wir essen es hier wirklich sehr, sehr gerne! Ein Tipp: Die Flüssigkeit aus dem Sojagranualt musst du wirklich gut auspressen, damit sie sich gut anbraten lassen und „fest“ schmecken. Aber das bekommst du ganz sicher hin, davon bin ich überzeugt. Zutaten (reicht für 5 Personen) 125 Gr. Sojagranulat 1 bis 2 Schalotten 2 Paprika 5 bis 6 Tomaten 2 Dosen Kidneybohnen 650 ml Gemüsebrühe 2-4 EL Tomatenmark Olivenöl evtl. Chillischoten Gewürze: Chillipulver, Paprika, Pfeffer und Salz optimal: Mais Und so geht´s Sojagranulat in eine Schüssel geben und mit kochendem Wasser übergießen. Damit es etwas mehr Geschmack annimmt, gebe ich noch etwas Gemüsebrühepulver hinzu. Das Ganze lässt du etwa 10 bis 15 Minuten ziehen. In der Zwischenzeit die Paprika und Schalotten würfeln. Die Tomaten …

glutenfreie Kartoffelpattys / Kartoffelbratlinge (vegan)

Wieder ein altes Rezept von unserem altem Blog. Veröffentlicht wurde das Rezept am 5. März 2014. Hamburger habe ich schon immer gerne gegessen. Ich mag die Kombination aus Gurken, Röstzwiebeln und Hamburgersauce. Wenn wir früher Hamburger aus der Frittenbude geholt haben, habe ich den Hamburger immer ohne Fleisch bestellt, auch schon als Kind. Ihr könnt euch die Blicke gar nicht vorstellen, das war immer sehr amüsant. „Einen Hamburger ohne Fleisch, bitte.“ Oft wussten die Verkäuferinnen auch nicht, was sie berechnen sollten. Die Zeiten sind vorbei. Wir kaufen keine Burger aus Frittenbuden, sondern machen sie zu Hause selber. Das geht schnell, ist sehr lecker und gar nicht mal sooo ungesund. 😉 Beim glutenfreien Paniermehl musst du aufpassen, dass du nicht zu viel nimmst, da es viel Stärke enthält. Sie können sonst zu fest werden. Da hilft einfach nur ausprobieren… Du brauchst (reicht für 6 große Pattys) 500 Gr. Kartoffeln 1 Schalotte 2 Tomaten 1 Möhre glutenfreies Paniermehl Petersilie Salz, Peffer, Paprikagewürz Öl zum Anbraten So geht’s Rohe Kartoffeln schälen, Tomaten halbieren und Strunk entfernen, Zwiebeln schälen …

Diese Produkte der Firma Lorenz sind vegan

Da dieser Beitrag auf unserem alten (vegan) Blog sehr gefragt war, kopieren wir ihn dir hinein. Geschrieben wurde er am 12.3.2015. Dieser Beitrag hat nichts mit glutenfreier Ernährung zu tun, sondern bezieht sich ausschließlich auf die vegane Ernährung: Ich habe mal wieder eine Produktanfrage versendet, diesmal an die Firma Lorenz. Hier ist die Antwort: „Vielen Dank für Ihre Mail und Ihr Interesse an unseren Produkten. Für die Herstellung der nachfolgend aufgeführten Produkte verwenden wir keine Inhaltsstoffe, die aus tierischen Fleischbestandteilen hergestellt werden. Diese Information basiert auf den Auskünften, die wir von unseren Lieferanten erhalten. Auch werden keine tierischen Fette, Alkohol oder Gelatine in unseren Produkten eingesetzt. Die nachfolgend aufgelisteten Produkte sind für eine Ernährungsweise, die komplett auf tierische Inhaltsstoffe verzichtet, geeignet: Naturals leicht fein gesalzen Erdnüsse geröstet und gesalzen Studentenfutter Original Nic Nac’s Barbecue Cashews- Nuss-Cocktail Wasabi Nüsse Saltletts Classic Saltletts Sesam Saltletts Brezel Saltletts Maxi Saltletts Taler Saltletts Junior Farm Saltletts Party Brezel Saltletts Vollkorn Eine Vielzahl unserer Chipsprodukte enthalten milchhaltige Inhaltsstoffe (Käse- und/oder Süßmolkenpulver), dies ist in der Zutatenliste deklariert. Für deren Herstellung …