Nachhaltigkeit
Hinterlasse einen Kommentar

Meine erste Bambuszahnbürste von Humble Brush

*Wir überlegen immer weiter, wie wir Plastikmüll vermeiden können und uns zunächst für die einfachen Sachen entschieden. Unsere 26-wöchige-Challenge nutzen wir intensiv dazu, weiter drüber nachzudenken und aktiv zu handeln. Dazu gehört auch, von einer Plastikzahnbürste auf eine Bambuszahnbürste umzusteigen.

Spare Plastik und tue Gutes

Bei DM habe ich dann die Bambuszahnbürste von Humble Brush entdeckt und mitgenommen. Mit einem Preis von 3,95 Euro ist das für mich ok gewesen. Das Schöne an dieser Zahnbürste ist eben auch, dass bei jedem Verkauf für Menschen in Not gespendet wird.

„Haben wir das Glück, auf der besser betuchten Seite der Welt geboren zu sein, so sollte es unsere Pflicht sein, uns um diejenigen zu kümmern, die weniger Glück haben!“

Gründer und Firmeninhaber Noel Abdayem

Was bedeutet das? Für jede verkaufte Zahnbürste erhält ein bedürftiges Kind eine Zahnbürste oder eine alternative Zahnpflege. Verwaltet werden die Spenden von der „Humble Smile Foundation“. Diese kümmert sich weltweit um nachhaltige Projekte, insbesondere im Bereich der präventiven Zahnpflege.

Woraus besteht die Humble Brush Zahnbürste?

Die Bürstenhaare sind BPA (bisphenol A) frei und halten genauso lange wie Plastikzahnbürsten, also etwa 3 Monate. Sie bestehen aus Nylon 6, das zwar nicht abbaubar, aber trotzdem leicht kompostierbar ist, es baut sich mit der Zeit ab. Nylon 6 wurde speziell entwickelt und ist das am besten biologisch abbaubare Nylon. Eine Entsorgung über den normalen Fall ist möglich. Bislang gibt es leider kein alternatives pflanzliches Material, dass den Zahnbürsten eine Haltbarkeit von 3 Monaten gibt.
Die Borsten sind alle soft-medium. Beim Zähneputzen tut nichts weh, mein Zahnfleisch blutet nicht und die Zähne fühlen sich sehr sauber an.

Der Griff besteht aus 100% abbaubarem Bambus, besitzt eine ergonomische Handlage und ist rutschfest. Die Zahnbürste liegt wirklich gut in der Hand. Auch trocknet sie nach dem Putzen sehr schnell, so dass nichts schimmelt.

Ich habe ja zunächst gedacht, dass sich Holz im Mund komisch anfühlen wird und ich mich erst umstellen muss. Dem war aber gar nicht so. Ich finde das Putzen mit dieser Zahnbürste sehr angenehm, anders als erwartet.

Die Verpackung ist übrigens kompostierbar und biologisch abbaubar. Es gibt sie in fünf verschiedenen Farben: weiß, blau, gelb, rosé und schwarz.

Warum ich mich für eine Zahnbürste aus Bambus entschieden habe?

Bambus ist das am schnellsten wachsende Material der Welt und von Natur aus anti-bakteriell. Er braucht deshalb weder Dünger noch Pestizide beim Anbau.

Humblebrush_Bambuszahnbuerste_DM_Erfahrung

Hast du auch Erfahrungen mit Bambuszahnbürsten gemacht? Wenn ja, freue mich mich sehr über einen Kommentar von dir. Ich möchte ja dazu lernen und meinen Horizont erweitern. 😉

Lieben Gruß,
Jani ❤

*Dieser Beitrag enthält unbezahlte Werbung. Es besteht keine Kooperation. Ich blogge darüber, weil ich informieren möchte und von der Zahnbürste überzeugt bin.

 

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in: Nachhaltigkeit
Getaggt mit:

von

Jani. | Mutter. Ehefrau. Arbeitnehmerin. Studentin. Bloggerin. Schöne Dinge Liebhaberin. Entdeckerin. Tüftlern. Denkerin. Kleine Weltverbesserin. Optimistin.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.