Monat: Januar 2019

Ein klitzekleines Wohnzimmer-Update: Neuer Fußboden

Wie wir es in unserem Nachhaltigkeitsexperiment schon andeuteten, ist unser Boden im Wohnzimmer an einigen Stellen hochgekommen. Der Boden war damals, als wir das Haus kauften, nicht der hochwertigste und daher war es eine Frage der Zeit, bis der ausgetauscht werden musste. Zuletzt war er voller Kratzer, ging an einigen Stellen hoch und gab beim Laufen total nach. Wir haben uns für einen hochwertigeren Boden mit Feuchtigkeitsschutz und Kratzschutz entschieden, der auch stoß- und druckfest ist. Mit dem Ergebnis sind wir sehr glücklich! Innerhalb eines Tages war der alte Boden raus und der Neue verlegt. Das ging sehr leicht! Der Boden wirkt so warm und gibt dem Raum ein ganz gemütliches Feeling. ❤ Wir könnten zufriedener nicht sein. 🙂 Lieben Gruß Jani & Freddy

Produkttest: Bambuszahnbürste von Baumfrei.de [Werbung]

Als wir von Pia von baumfrei.de gefragt wurden, ob wir ihre Zahnbürste aus Bambus testen möchten, sagten wir direkt zu. Die Quatschtröte und ich sind ja bereits im letzten Jahr auf Bambuszahnbürsten umgestiegen, Freddy war sich noch unsicher. Unsere Teenietochter ist noch nicht so weit und nutzt weiter Plastikzahnbürsten. Gerade weil Freddy sich noch unsicher war ob er auf Bambuszahnbürsten umsteigen möchte, kam die Anfrage gerade richtig. Aber zunächst zur Zahnbürste… Der Stiel besteht aus Bambus Vollholz (Moso Bambus –> keine Nahrung für Pandas, also wird den auch nichts weggenommen), die Borsten aus PBT (eine Kunsstoffart). Sie ist also auch vegan. Die Borsten sind sehr weich und unregelmäßig, damit man auch schön in die Zahnzwischenräume und an verstecktere Stellen kommt. Übrigens sind die Borsten in den Stiel hineingepresst, so dass kein zusätzlicher synthetischer Kleber notwendig ist! Da Bambus von Natur aus antibakteriell ist, ist die Gefahr, dass sich Bakterien an der Zahnbürste sammeln oder Schimmel entsteht, sehr gering. Die Zahnbürste muss halt – wie auch Plastikzahnbürsten – nach der Nutzung trocknen und darf nicht im …

Woche 8 unseres Nachhaltigkeitsexperiments und Konsumverzichts

Momentan stecken wir in der Prüfungsphase, weshalb wir Prioritäten setzen müssen. Leider fehlt uns daher in dieser Woche die Zeit, jeden Tag ein Foto auf Instagram zu posten. Sorry! Dafür wird aber die wöchentliche Zusammenfassung vielleicht etwas interessanter und überraschender. 😉 In dieser Woche haben wir Erwachsenen  168 Gegenstände, die kleine Quatschtröte 66 Teile aussortiert. Zusammen sind das in dieser Woche 636 Teile. In den letzten Wochen waren es 840 Gegenstände, so dass wir jetzt schon auf stolze 1476 Gegenstände kommen! 🙂 Nachhaltigkeit Wir haben auch in dieser Woche nur Lebensmittel eingekauft und keinerlei Drang nach unnützem Zeug verspürt. ❤ Vor etwa zwei, drei Wochen berichtete ich darüber, das meine sieben Jahre alte Strickjacke, die ich zuvor noch flickte, vollends auseinandergefallen ist. Hinzu kam noch ein schwarze Shirt zum darunterziehen, dass nicht mehr tragbar war. Auf dem Flohmarkt, auf dem ich meine aussortierte Kleidung verkaufte, fand ich eine Strickjacke und ein schwarzes Shirt zum Drunterziehen, so dass ich diese beiden Kleidungstücke ersetzt habe. Leider ist unser Fußboden im Wohnzimmer (Laminat) kaputt, er kommt an vielen verschiedenen …

Dieser Tortenguss ist vegan

Mit 20.000 Klicks ist er einer der meist aufgerufenen Beitrag auf unserem alten Blog. Das ist ein triftiger Grund ihn hier zu veröffentlichen und weiter zugänglich zu machen. Der Beitrag ist vom 20. März 2015: Ich war eben erschrocken, als ich einen Kommentar unter meinem Rezept zur Sylter Sauce gelesen habe. Der User schreibt, dass die handelsüblichen Tortengusse Knochenbestandteile enthalten. Daher habe ich einige Produktanfragen verschickt. Bis auf Komet haben alle bereits geantwortet. Sobald ich weitere Informationen habe, füge ich sie dir hier ein. Meine Anfrage „Sehr geehrte Damen und Herren,  könnten Sie mir bitte mitteilen, ob Ihr Tortenguss vegan ist, d.h. komplett ohne tierische Bestandteile und tierversuchsfrei? Ist es richtig, dass Ihr Produkt Knochenbestandteile enthält? Ich freue mich über Ihre Antwort. Vielen lieben Dank dafür! Herzliche Grüße“  Angeschrieben habe ich Firma Vegan Nicht vegan RUF Klar Erdbeer, rot Lucullus Klar, gelb Rot, Erdbeere Arche Rot, klar — Alnatura Rot, klar — Natura Rot, klar — Leckers Klar, rot — Dr. Oetker klar, fix klar Albona Klar rot Komet Noch keine Antwort Wenn du noch …

glutenfreie und vegane Bratensauce bzw. braune Sauce

Hier habe ich das ultimative, leckere und süchtig machende Rezept unserer „Braten“sauce bzw. der veganen braunen Sauce zum Braten. Die Sauce ist wirklich lecker und schmeckt fast wie fertige braune Bratensauce aus der Verpackung, natürlich nur viel besser 😉 Das Rezept stammt zwar von unserem alten vegan-Blog und wurde vorher mit weizenhaltigem Mehl gemacht, jedoch haben wir das durch glutenfreies Mehl ersetzt, was super klappt. Allerdings nehmen wir jetzt anstatt 2 EL weizenhaltiges Mehl nur noch ca. 1 EL glutenfreies Mehl, da das Mehl einen hohen Stärkegehalt hat und die Sauce dadurch mehr angedickt wird. Du brauchst 2 EL Margarine 1 Schalotte 1 EL glutenfreies Mehl 1 TL Zucker 1 EL Tomatenmark 300 ml Gemüsebrühe etwas Pfeffer und Paprikapulver edelsüß So geht´s Zucker in einen Topf geben und karamellisieren. Je dunkler der Zucker karamellisiert wird, desto dunkler wird die Sauce. Margarine hinzugeben zum Schmelzen bringen. Währenddessen die Schalotte kleinhacken und hinzugeben, glasig anbraten. Mehl hinzugeben und anschwitzen. Nun das Tomatenmark hinzugeben und gut miteinander verrühren, kurz anbraten. Mit Gemüsebrühe abschrecken und verrühren, bis keine Klümpchen …