Monat: Januar 2019

vegane Leberwurst

Wieder ein Beitrag vom alten Blog, entstanden am 17. März 2015: Heute mache ich für meinen Mann mal wieder eine vegane „Leberwurst“. Dabei ist mir aufgefallen, dass ich dir das Rezept noch gar nicht gezeigt habe. Also, hier ist es! Die Leberwurst ist wirklich einfach und schnell zu machen und kostet nicht viel. Probier es mal aus. Würzen musst du nach deinem Geschmack, daher kann ich hier keine genauen Angaben machen, jeder mag es ja anders. Du brauchst dazu 1 Dose Kidneybohnen (Abtropfgewicht 255 Gr.) 1 Zwiebel 1 TL Schnittlauch 1 TL Petersilie etwas Öl 1 Spritzer Zitrone Gewürze: Salz und Pfeffer, 1 TL Majoran Und so geht’s Die Dose öffnen, die Bohnen in ein feines Haarsieb geben, abwaschen und abtropfen lassen. Die Zwiebel in feine Würfel hacken. Nun gibst du etwas Öl in einen Topf, erhitzt es (nicht auf höchster Stufe), gibst die Zwiebel hinzu und bratest sie an, bis sie glasig sind. Die Bohnen hinzugeben und auch kurz mit anbraten, dabei immer wieder umrühren. Ich brate meist so lange, bis die Bohnen etwas …

veganes Créme brulée

Wieder ein Beitrag aus unserem alten Blog aus dem Jahr 2015, der ganz schön oft angeklickt wurde und beliebt war. Deshalb darf er hier keinesfalls fehlen. Unser Dessert für die Weihnachtstage steht nun auch. Zugegeben, figurfreundlich ist es nicht, aber soooo lecker. Aber ich muss da auch ehrlich sein, die Kalorien sind uns allen ziemlich egal, wenn es schmeckt. 😉 Die Konsistenz ist etwas weicher als beim klassichen Creme brulee, aber in Verbindung mit der knusprigen Zuckerschicht ein Gedicht. Geschmacklich gibt es keinen Unterschied zum herkömmlichen Creme brulee. Unsere Gäste sagten dazu, dass es viel sahniger und cremiger im Mund wäre und viel besser schmecken würde, als klassisches Creme brulee. Aus der übrig gebliebenen Vanilleschote könnt ihr noch einfach Vanillezucker selber machen, die ist viel zu schade zum wegwerfen. Ihr braucht für 4 Schälchen 500 ml Sojamilch (Alpro light) (je nach Pudding) 40 Gr. Zucker (je nach Pudding) 1 Bourbon Vanilleschote 1 Pck. Vanillepudding 200 ml Schlagfix (gesüßt) brauner Rohrzucker So geht´s Vanillepudding nach Anleitung zubereiten und kaltstellen. Dafür benötigt ihr die Milch und den …

Woche 6 unseres Nachhaltigkeitsexperiments und Konsumverzichts

In dieser Woche war in Sachen 31 Tage Minimalismuschallenge ordentlich was los! Durch das ganze Ausmisten, Verkaufen, Entsorgen und Verschenken bleibt uns nicht mehr so viel Zeit für Experimente in Sachen Nachhaltigkeit. Nachhaltigkeit Deshalb können wir in dieser Woche „nur“ sagen, dass wir außer Lebensmittel und Textilfarbe nichts gekauft haben. Da meine (Janis) schwarze Jacke und schwarze Hose ganz schön ausgeblichen sind, habe ich sie in dieser Woche gefärbt, damit sie wieder schön aussehen. Das hat uns 12 Euro gekostet, das Ergebnis ist gut. Meine Strickjacke, die ich in der letzten Woche nähte, ist leider vollends auseinander gefallen. Da brauche ich leider doch einen Ersatz. Mal sehen, ob es eine gebrauchte oder doch eine Fair Trade Strickjacke wird. Beim Einkaufen interessieren uns die Angebote nicht mehr. Auch besteht keinerlei Gefühl und Wunsch, in Geschäfte zu gehen, nur um zum Bummeln. Wir gehen nur noch einkaufen und das wars. Dieser innerliche Drang etwas kaufen zu müssen, ist weg. Die Produkte interessieren uns derzeit einfach nicht mehr. 31 Tage Minimalismuschallenge Wir haben uns letzten Sonntag hingesetzt, und …

Vegane Rouladen

Früher, zu meiner Fleischesserzeit, war ich Fan von Rouladen. Ich wollte es daher mal mit der veganen Variante versuchen um zu testen, ob sie mir so schmecken. Also haben wir heute Rouladen aus Soja-Big-Steaks gemacht. Das Ganze geht ziemlich einfach. Damit sie richtig gut schmecken, köcheln wir sie noch 10 Minuten in selbstgemachter Bratensauce. Ich mag sie gerne, Jani war von Rouladen auch vorher noch nie ein Fan und ist daher nicht so sehr begeistert. Ich kenne Rouladen mit Zwiebeln, Jani nur ohne. In diesem Fall habe ich sie mit Zwiebeln gemacht, das muss aber nicht. Wahrscheinlich gibt es davon viele verschiedene Variationen. Dazu gibt es selbstgemachten Rotkohl sowie Kartoffeln. Du brauchst pro Person ein Soja Big Steak Gewürzgurken Senf mittelscharf Gemüsebrühepulver, Salz, Pfeffer aus der Mühle optional eine Zwiebel Und so geht´s Soja-Big-Steaks mit kochendem Wasser übergießen, 2 TL Gemüsebrühepulver hinzugeben, umrühren und 10 Minuten ziehen lassen. Nach 10 Minuten die Big-Steaks herausnehmen, auf ein mit Küchenpapier belegtes Brettchen legen und mit dem Kartoffelstampfer die Flüssigkeit kräftig ausdrücken. Nun die Big-Steaks ordentlich mit Senf …

Parmesan vegan einfach selber machen

Wieder ein beliebtes Rezept unseres alten Blogs für dich. Heute stelle ich euch veganen Parmesan vor. Den kann man wirklich ganz einfach und schnell selber herstellen. Dazu schmeckt er noch super lecker. Nicht wie echter Parmesan natürlich, anders, aber super! Cashewkerne sind übrigens sehr gesund! Sie sind ein guter Lieferant von Mineralstoffen, etwa von Magnesium, das bei der Stärkung der Knochen und der Aktivität von Enzymen eine wichtige Rolle spielt. Die Kerne enthalten auch Eisen, das ein wichtiger Teil des Hämoglobins ist, eines elementaren Bestandteils roter Blutkörperchen 100 Gramm Cashews enthalten: 574 kcal, Eiweiß 15,3 g, Fett 46,4 g, Kohlenhydrate 32,7 g, Ballaststoffe 3,0 g, Wasser 1,7 g Mineralien: Kalium 565 mg, Phosphor 490 mg, Magnesium 260 mg, Calcium 45 mg, Natrium 16 mg, Zink 5,6 mg, Eisen 6,0 mg, Mangan 0,87 mg, Kupfer 2,22 mg, Selen 11,7 µg Vitamine: Niacin (B3) 1,4 mg, Pantothensäure (B5) 1,22 mg, Thiamin (B1) 0,2 mg, Pyridoxin (B6) 0,26 mg, Riboflavin (B2) 0,2 mg, Folsäure (B9) 69 µg, Vitamin K 34,7 µg, Vitamin E 0,92 mg Aminosäuren: Tryptophan 238 …