Rezepte, Saucen, Unser alter vegan-Blog, Zöliakie
Hinterlasse einen Kommentar

Rote Bete Sauce für Nudeln und Spaghetti

Ich sag´s immer wieder, wenn ich diese Sauce mache: Lecker!
Ich liebe diese Sauce! Sie hat so einen ganz besonderen Geschmack. Jedes Mal wenn ich sie koche, erwische ich mich beim Naschen. Das ist auch so ein Essen, in das ich mich hineinlegen könnte ;-).

Rote Bete hat einen hohen Vitamin-B-, Kalium-, Eisen- und vor allem Folsäuregehalt, so dass sie für die vegane und vegetarische Ernährung optimal ist.

Als ich die Sauce zum ersten Mal gemacht habe, wurde ich mit großen Augen ungläubig von meinen Kindern angestarrt. „Rote Bete Sauce auf Spaghetti?? Echt jetzt?“ Die Blicke waren göttlich.

Die Skepsis war aber vollkommen unbegründet, denn es hat ihnen geschmeckt. „Mamaaaa, das ist ja voll lecker! Ich nehme das auch!“

Hach, da geht das Mutterherz auf ❤ 😉 Seitdem gibt es diese Sauce immer wieder.

Du brauchst

(reicht für ca. 3 Portionen)
400 Gr. glutenfreie Spaghetti oder Nudeln
1 Glas Rote Bete Kugeln – die säuerlichen, darauf ist das Rezept abgestimmt (Abtropfgewicht 220 Gr.)
250 ml Sojasahne/Sojacuisine (Alpro light)
100 ml Leitungswasser
1 TL mittelscharfen Senf
1 Schalotte oder Zwiebel
1/2 Zucchini
Salz & Pfeffer, Paprika edelsüß, Gemüsebrühe
2 TL Zucker
3 TL Kräuter (Schnittlauch, Dill, was ihr gerne mögt. Ich bevorzuge auch die 8-Kräuter TK Mischung von Aldi)
Zitronensaft
7 EL Mineralwasser (mit Kohlensäure)
etwas Öl, Margarine oder Pflanzencreme zum Anbraten

Und so geht’s
Einen Topf mit Wasser und Salz aufsetzen, zum Kochen bringen und die Spaghetti/Nudeln darin kochen. Glutenfreie Nudeln am Besten 10 Minuten länger als angegeben kochen. Sie sind sonst zu hart und klebrig, zumindest ist das unsere Erfahrung.

Zucchini schälen und mit dem Sparschäler oder Spiralschneider in feine Streifen schneiden.

Das Glas mit der Roten Bete öffnen, Flüssigkeit abtropfen lassen und die Rote Bete in kleinste Würfel schneiden. Ich benutze dazu den Quick Chef von Tupper, da bekomme ich genau die Größe hin, die ich haben möchte.
Solltest du den nicht haben oder keine andere Möglichkeit besitzen als die Rote mit der Hand in kleine Stücke zu häckseln, solltest du dir Handschuhe anziehen und die Rote Bete mit einem Messer in kleine, feine Stückchen schneiden. Ist allerdings eine riesen Sauerei, daher empfehle ich Einweghandschuhe.

Schalotte von ihrer Hülle befreien und würfeln.

Etwas Öl oder was auch immer du gerne nutzt in einen Topf geben und erhitzen. Wenn das Öl heiß ist und Bläschen wirft, Schalotte hineingeben und kurz, ca. 1 Minute, andünsten.
Die Rote Bete hinzugeben und kurz mit andünsten. Jetzt die Zucchini mit hineingeben und mit 7 EL Mineralwasser abschrecken, kurz köcheln lassen.

Nach ca. 4-5 Minuten die Sojacuisine und 100 ml Wasser hineingießen und einmal gut umrühren. Senf und einen guten Spritzer Zitrone (ich schätze so 1 bis 2 EL, ich habe es nach Gefühl gemacht) hinzugeben und umrühren.
Mit 1/2 TL Salz, ca. 1 TL Pfeffer, 2 TL Paprika, 2 TL Zucker und 2 TL Gemüsebrühe abschmecken und mit den Kräutern verfeinern. Das ist aber unser Geschmack, du musst natürlich selber sehen, wie es dir am Besten schmeckt.

Jetzt gemeinsam mit Spaghetti servieren.

Lieben Gruß,
Jani ❤

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.