Unser alter vegan-Blog
Hinterlasse einen Kommentar

Ersatz und Alternativen zu Milch, Ei, Gelatine etc.

Auch dieser Beitrag stammt von unserem alten Blog, ist aber hochinteressant und wurde von den Besucher*innen mit über 20.000 Klicks sehr, sehr gern gelesen. Daher kopieren wir ihn euch hier rein, so dass er nicht in der Versenkung verschwindet. Wir ernähren uns vegetarisch, vegan und durch die Zöliakie glutenfrei. Damit fühlen wir uns am Wohlsten. Jeder muss und soll das für sich entscheiden. ❤

Der Beitrag ist vom 9. Februar 2015:

Als ich mich anfangs mit veganer Ernährung beschäftigte dachte ich: „Was soll ich denn stattdessen nehmen?“ und war etwas unsicher. Aber als ich mich dann damit befasst habe, wurde mir schnell klar, wie einfach das alles doch ist. Ich möchte euch hier ein paar Worte dazu schreiben, damit es dem einen oder anderen von Euch direkt leicht fällt, Alternativen zu finden.

Milch und Milchprodukte
Milch kann man ganz einfach durch Soja-, Reis- oder Hafermilch ersetzen. Dabei muss man ausprobieren, was einem wirklich schmeckt.
Sojamilch gibt es mittlerweile zum Glück fast überall zu kaufen, in Supermärkten wie Edeka, aber auch in Discountern. Ich persönlich finde, dass man hier ein paar Marken probieren sollte. Wir als Familie sind bei der Sojamilch von Alpro hängen geblieben, da uns die anderen nicht so gut schmeckten. Aber man muss einfach wissen, dass Sojamilch nicht gleich Sojamilch ist und es Unterschiede von Hersteller zu Hersteller gibt. Was nicht zu empfehlen ist, ist Sojamilch in den Kaffee zu tun. Da wurde die Milch flockig. Da kann man aber gut auf Reismilch zurückgreifen. Sojamilch gibt es auch in verschiedenen Variationen: Vanille, Schokolade etc. Das ist super, vor allem um sich auch an den Geschmack zu gewöhnen.
Sojamilch kann man genauso wie normale Milch verwenden: Für den Kartoffelbrei, Müsli, Kakao, zum Backen.
Reismilch gibt es genauso wie die Sojamilch fast überall zu kaufen. Sie ist sehr dünnflüssig, schmeckt aber auch ok. Auch hier ist wieder ausprobieren angesagt.

Als Sahne-Ersatz haben wir uns für Sojacuisine light von Alpro entschieden. Diese ist ideal zum Kochen und Backen. Allerdings kann man diese nicht aufschlagen, da sollte man auf eine andere Sojasahne zurückgreifen, z.B. von Soyatoo. Es gibt aber auch Sprühsahne direkt aus der Flasche.
Zum Kochen verwenden wir auch ab und an Kokosmilch, die eignet sich dafür auch gut.

Creme fraiche und Saure Sahne wird einfach durch Sauerrahm von Soyananda ersetzt.

Auch für Joghurt gibt es zig Alternativen. Wir mögen die Joghurts von Alpro, die es in den Varianten Erdbeere, Zitrone, Kirsche, natur etc. gibt, gerne.
Aus dem Naturjoghurt mache ich oft auch Dressings für Salate und Dips.

Käse
Käse, ja das ist eine bisweilen schwierige Angelegenheit und auch für Neuveganer die Herausforderung schlechthin. Ich habe noch keinen Käse fürs Brot gefunden, der mir schmeckt. Es gibt mittlerweile aber viele Alternativen, da müsst ihr nur mal in Onlineshops vorbeischauen, was es da für eine Vielfalt gibt. Aber vegane Käsesorten werden in normalen Supermärkten ja auch immer präsenter.

Eier
Backen geht auch ganz einfach ohne Ei! Ein bis zwei Eier (teilweise auch drei, je nachdem was es wird), kann man je Ei durch 1 – 2 EL Apfelmus (schmeckt man nicht raus) oder 1/2 Banane (schmeckt man leicht raus) ersetzen (da Früchte wässrig sind, müsst ihr bei der weiteren Flüssigkeitszunahme evtl. reduzieren, da es sonst zu flüssig wird. Einfach ausprobieren!). Muss man mehr Eier ersetzen, kann man Sojamehl (1 EL Sojamehl für 1 Ei, evtl. etwas mehr Flüssigkeit hinzugeben, wenn man Mehl benutzt), NoEgg, Chia-Samen oder Leinsamen nehmen.

Panieren ohne Ei geht auch ohne Probleme. Ich rühre dazu ein Schälchen mit Wasser an, gebe dort glutenfreies Mehl rein (und Gewürze wie Kurkuma, Salz, Pfeffer, Paprikapulver) und verrühre es, bis es eine cremige Konsistenz hat. Dann wird das zu panierende Stückchen erst in dieses Mehl-Wasser-Gemisch gelegt und anschließend in Paniermehl eingetaucht. Das wars. Bei meinen Kohlrabischnitzeln findet ihr auch ne Anleitung, obwohl es wirklich einfach ist.
Statt normalem Mehl könnt ihr auch Sojamehl oder Kichererbsenmehl nehmen.

Binden ist auch nicht schwer. Ich nehme entweder Tomatenmark (wenn es zu flüssig ist und etwas fester werden soll) oder eben mehr Flüssigkeit, z.B. Sojasahne oder Wasser. Manchmal, wenn es zu weich ist, kommen glutenfreies Mehl oder Kichererbsenmehl hinzu.
Aber auch beim Binden von Saucen ist es kein Problem. Einfach glutenfreies Mehl, Stärke oder Johannisbrotkernmehl nehmen.

Butter
Hier kaufen wir  Alsan-Butter. Das ist eine vegane Margarine, die der Butter sehr ähnelt. Ansonsten immer auf die Verpackungen schauen, ob Milchbestandteile enthalten sind.

Wurst und Aufstriche
Die gibt es mittlerweile ja überall zu kaufen. Und wenn es bei euch in der Region noch nicht so viele vegane Alternativen gibt, schaut bestellt einfach in Onlineshops. Die haben eine große, tolle Auswahl.
Und ein Tipp am Rande: manche Wursthersteller verwenden  Eiweiß aus Ei. Da müsst ihr darauf achten, wenn ihr rein pflanzlich essen möchtet.

Fleisch
Auch hier gibt es ganz viele Alternativen. Zum Ersatz von Hacklfleisch eignet sich sehr gut Sojagranulat, welches es in verschiedenen Größen gibt. Aber auch aus Tofu kann man ganz tolle Alternativen zaubern. Und auch hier gilt wieder: Fleisch hat auch keinen Geschmack. Es kommt immer auf die richtige Würzung an!
Ich mache z.B. Schnitzel aus Haferflocken, aus Kohlrabi etc. Da gibt es so viele Möglichkeiten, schaut mal meine Internetseite durch, da findet ihr viele Ideen (und es folgen noch mehr!)

Gelatine
Agar Agar kann man hier gut als Ersatz und zum Eindicken von Saucen nehmen. Aber auch Maisstärke oder Kartoffelmehl sind tolle Alternativen.

Lieben Gruß,
Freddy

vegan Eiersatz

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.