Beilagen & Co., Rezepte, Unser alter vegan-Blog, Zöliakie
Hinterlasse einen Kommentar

Kartoffel-Möhren Eintopf mit Haferflockenfrikadellen

Dieses Rezept stammt vom alten Blog und ist vom 26. März 2015. Bei den Haferflocken streiten sich in einer glutenfreien Ernährung die Geister. Manche sagen, man darf Haferflocken essen, andere vermeiden es vehement. Wir haben uns noch nicht ran getraut, da wir so stark auf kleinste Mengen Gluten reagieren und lassen es dann lieber (zur familiären Zöliakie). Es gibt aber auch extra glutenfreie Haferflocken, das nur zur Info.
Da das Rezept jedoch sehr beliebt war und es Zölis gibt, die Haferflocken essen, möchten wir dir das Rezept nicht vorenthalten:

Richtig Lust auf Eintopf haben wir heute. Entschieden haben wir uns für einen Kartoffel-Möhren-Eintopf mit Haferflockenfrikadellen als Einlage – diese Kombination ist unfassbar lecker und sättigend.
Außerdem lässt sich alles schön im Voraus vorbereiten und kochen, so dass sich dieser Eintopf toll für zwei Tage und zum Mitnehmen eignet.

Du brauchst
für 5 bis 6 Portionen
8-10 Kartoffeln
5 gr. Möhren
Gemüsebrühepulver
Salz, Pfeffer
2 EL Kräuter (8 Kräuter TK von Aldi)

Für die Bratlinge
(Mischung reicht für ca. 13 kleine Bratlinge, machen unglaublich satt!)
150 g kleinblättrige Haferflocken
250 ml Gemüsebrühe
2 Schalotten
Öl
etwas Paprikagewürz, Curry, Kurkuma, Salz und Pfeffer

Und so geht’s
Kartoffeln und Möhren schälen. Kartoffeln in Würfel schneiden, Möhren in kleine Scheiben. Wasser mit 3 TL Gemüsebrühepulver aufsetzen, Kartoffeln sowie Möhren darin gar kochen. Zum Schluss die Kräuter hinzugeben und mit Salz und Pfeffer nachwürzen.

Die Bratlinge solltest du vorbereiten, während die Suppe kocht. Sonst bekommst du ein Zeitproblem. 😉
Schalotten kleinhacken und anschließend in heißem Öl kurz anbraten. Haferflocken hinzugeben, umrühren, mit heißer Gemüsebrühe übergießen, wieder gut umrühren.

Mit Paprikgewürz, Kurkuma, Salz und Pfeffer würzen und kurz abkühlen lassen.
Mit feuchten Händen die Bratlinge zur gewünschten Form formen.

Anschließend in einer Pfanne in heißem Öl braten.
Da sie danach etwas fettig sind, auf einem Teller mit Küchenpapier legen, damit das Fett abtropfen kann.
Die Suppe auf einen Teller anrichten, etwas reine Pflanzenmargarine mit der Gabel hineingeben und verrühren. Das gibt noch einmal extra Geschmack.

Die Bratlinge gemeinsam mit dem Eintopf servieren oder kleinschneiden und mit in die Suppe geben. Ganz wie du möchtest. Sehr gesund und absolut sättigend.

Lieben Gruß,
Freddy

Haferflockenbratlinge_Kartoffel_Moehren_Eintopf_Rezept.jpg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.