Alle Beiträge, die unter Nachhaltigkeit im Familienalltag gespeichert wurden

Warum der Rasierhobel eine wirklich gute Idee ist – meine Erfahrungen

[Der Beitrag enthält eine Nennung einer Marke. Diese wurde aber selbst, ohne Kooperation oder Gegenleistung gekauft.] Seit knapp einem Jahr nutze ich nun regelmäßig einen Rasierhobel für meine Rasur. Warum? Weil ich Müll vermeiden und Geld und Plastik sparen möchte. Denn Plastikrasierer bestehen fast nur aus Kunststoff, werden weggeworfen, verursachen eine Menge Müll und sind teuer. Klar, die Anschaffung ist zunächst günstig, aber die Rasierköpfe, die immer wieder gewechselt werden müssen, kosten danach einiges an Geld. Die Kosten liegen schnell bei drei bis vier Euro je Rasierkopf. Auf der Suche nach einer Alternative, die sowohl Nachhaltigkeit als auch meine empfindliche Gesichtshaut unterstützt, bin ich bei den Rasierhobeln gelandet. Bei diesen kauft man sich einmalig das Grundgerät (was anfangs teuer erscheint) und anschließend nur noch die einzelnen Rasierklingen dazu. Was für Rasierhobel gibt es? Es gibt eine Vielzahl an verschiedenen Rasierern: Manche bestehen aus einem Holzteil und weiteren Bauteilen aus verchromtem Stahl oder sind komplett aus Metall gefertigt. Aber nicht nur im Design gibt es Unterschiede, sondern auch in der Bauart: Rasierhobel mit geschlossenem Kamm sind ideal für Anfänger und …

Sturmwäscheklammern aus Holz – Wunderbares aus Omas Zeiten

[Der Beitrag enthält eine Verlinkung und Empfehlung, die aber auf keiner Kooperation basiert.] Bislang haben wir unsere Wäsche auf einem Wäscheständer getrocknet und brauchten daher keine Wäscheklammern. Da wir jetzt stolze Besitzer eine Wäscheleine im Garten  sind, sind Wäscheklammern notwendig, wenn wir unsere Wäsche draußen trocknen möchten. Also haben wir uns auf die Suche begeben, welche Alternativen es zu herkömmlichen Wäscheklammern gibt. Wir wollten nämlich keine Wäscheklammern aus Plastik, weil die immer wieder kaputt gehen und wir ja Plastik vermeiden möchten. Außerdem finden wir die Abdrücke, die Wäscheklammern hinterlassen, absolut nicht schön. Zudem rostet das Metall auch schnell. Das stört uns schon sehr. Aber wem mag es da anders gehen? Wahrscheinlich niemandem. Auf der Suche nach einer Alternative sind wir dann auf Sturmwäscheklammern gestoßen, die es schon zu Omas Zeiten gab. Und was sollen wir sagen? Wir sind begeistert! Warum? Die Kleidung lässt sich total schnell auf- und abhängen. Je nach Dicke des Stoffes, können die Klammern leichte Spuren hinterlassen (z. B. bei dicken Socken), die man aber kaum sieht. Es kommt im Vergleich herkömmlichen …

So putzt du dein Bad ökologisch und entfernst Kalk und Seifenreste

Bislang haben wir unseren Haushalt gut mit unserem selbstgemachten Orangenreiniger sauber bekommen. Seitdem wir jedoch feste Seifen und festes Shampoo nutzen, bleiben im Waschbecken und auch in der Dusche Seifenreste zurück, die sich schwer entfernen lassen. Wir haben also überlegt, wie wir diese gut und sicher beseitigen können. Was liegt näher, als Natron und Zitronensäure? Natron und Zitronensäure setzen wir im Haushalt bereits vielfältig ein (z. B. DIY Deo selbermachen – Rezepte, Anleitungen und Erfahrungen, DIY: WC-Reiniger-Tabs ganz einfach selbermachen, DIY Deo selbermachen – Rezepte, Anleitungen und Erfahrungen) warum also nicht auch dafür? So einfach geht’s Ich mische in einer kleinen Schale Zitronensäure und Natron. Davon gebe ich löffelweise etwas auf die Fläche, z. B. Duschwanne oder Waschbecken. Anschließend sprühe ich etwas Orangenreiniger drauf und schon fängt es an zu reagieren. Es entsteht eine schöne schäumende Masse, mit der du  mit einem feuchten Schwamm ergiebig die Fläche putzen kannst. Da probiere einfach aus, wie viel du vom Natron-Zitronensäure-Gemisch tatsächlich brauchst. Die Seifenreste und sonstiger Schmutz lassen sich damit super entfernen. Ich bekomme damit auch hartnäckige Kalkflecken und Ablagerungen im …

Warum eigentlich Second Hand kaufen?

Wie du in verschiedenen Beiträgen lesen konntest, kaufen wir, wenn möglich, Second Hand. Insbesondere bei der Kleidung funktioniert das wunderbar, mit Ausnahme von Socken, Unterwäsche und manchmal Schuhen. Die kaufen wir neu. 😉 Sollten wir doch mal neue Kleidung benötigen, weil wir ein bestimmtes Kleidungsstück nicht finden, kaufen wir nur faire Ökokleidung. Die herkömmliche Kleidungsindustrie wollen wir nicht mehr unterstützen. Ansonsten kaufen wir Dinge in der Regel nur, wenn sie ersetzt werden müssen, weil sie nicht mehr zu reparieren sind oder weil wir etwas brauchen. Lustkäufe tätigen wir nicht mehr und sinnlosen Kram kaufen wir auch nicht mehr. Wir wollen das verwenden, was es schon gibt.Aber warum kaufen wir eigentlich Second Hand? Für uns hat das was mit Verstand und Herz zu tun. Was das genau bedeutet, zeigen wir dir in diesem Beitrag.1. Eine Frage der QualitätWir haben im Laufe der Zeit festgestellt, dass neu produzierte Dinge oft qualitativ nicht so toll sind. Wir haben darüber schon in diesem Beitrag Plastikatlas 2019 – Zahlen & Fakten zum Plastikwahn beschrieben: Früher wurde in der Herstellung auf Langlebigkeit geachtet, …

Der Unterschied zwischen Haarseife und festem Shampoo

Wenn du dich mit Nachhaltigkeit und Müllvermeidung beschäftigst, stößt du irgendwann zwangsläufig auf festes Shampoo, Seifenshampoo und Duschseife. Dann hörst du erstmalig von Saurer Rinse, die du nach der Haarwäsche oder in regelmäßigen Abständen über die Haare verteilen sollst. Vielleicht hörst du auch davon, dass das Haar bei einigen strähniger und widerspenstiger, bei anderen schöner und pflegeleichter wird. Es tut sich ein schier bodenloses Fass auf und du weißt vielleicht gar nicht, was was ist und wann was benutzt werden sollte. Bei mir war das zumindest so und ich habe mich innerlich vor der Nutzung von festem Shampoo/Shampooseife gesträubt, weil ich einerseits morgens keine Zeit und Lust habe, einen großen Aufwand für meine Haare zu betreiben, andererseits Sorge hatte, dass meine Haare dumpf werden. Warum? Weil für mich festes Shampoo und Seifenshampoo das Gleiche waren. Heute bin ich schlauer 😉 und möchte dieses Wissen gerne mit dir teilen, damit etwas Klarheit in das Dickicht der Möglichkeiten kommt und Frustrationen vermieden werden. Denn es gibt große Unterschiede zwischen Haarseife und festem Shampoo, welche entscheidend über den …