Alle Beiträge, die unter Hauptspeisen gespeichert wurden

Veggie Möhren-Kohlrabi-Pfanne mit Sojageschnetzeltem

Wir achten ja darauf, dass wir unsere Lebensmittel möglichst aufbrauchen und wenig bis am besten gar nichts wegwerfen müssen. Als ich gestern so in den Kühlschrank schaute, entdeckte ich noch Kohlrabi und Möhren. Aber was daraus zaubern? Da kam mir die Idee einer Möhren-Kohlrabi-Pfanne mit Sojageschnetzeltem. Wichtig bei uns ist ja, dass wir die Speisen am nächsten Tag gut mitnehmen und warmmachen können. Unsere Kinder bekommen auf Grund der Zöliakie ihr eigenes Essen für die Schule mit. Vor allem unsere Quatschtröte liebt diese Speise. Sie durfte nach dem Kochen probieren und hat minutenlang gebettelt, dass sie das doch sofort essen wolle, weil es so lecker sei. ❤ Das ist doch das beste Lob, das man bekommen kann, oder? 🙂 Das Foto hingegen ist leider nicht so schön geworden, aber vielleicht reiche ich irgendwann ein Schöneres nach. 😉 Es erfüllt jetzt seinen Zweck. Du brauchst für ca. vier Portionen 4 Möhren 1 Kohlrabi (klein) 300 Gr. Sojageschnetzeltes 1 Zwiebel 250 ml Wasser 200 Gr. Creme fraiche 100 ml Schlagsahne 1-2 EL Tomatenmark 1-2 TL Senf Öl …

Vegane Rouladen

Früher, zu meiner Fleischesserzeit, war ich Fan von Rouladen. Ich wollte es daher mal mit der veganen Variante versuchen um zu testen, ob sie mir so schmecken. Also haben wir heute Rouladen aus Soja-Big-Steaks gemacht. Das Ganze geht ziemlich einfach. Damit sie richtig gut schmecken, köcheln wir sie noch 10 Minuten in selbstgemachter Bratensauce. Ich mag sie gerne, Jani war von Rouladen auch vorher noch nie ein Fan und ist daher nicht so sehr begeistert. Ich kenne Rouladen mit Zwiebeln, Jani nur ohne. In diesem Fall habe ich sie mit Zwiebeln gemacht, das muss aber nicht. Wahrscheinlich gibt es davon viele verschiedene Variationen. Dazu gibt es selbstgemachten Rotkohl sowie Kartoffeln. Du brauchst pro Person ein Soja Big Steak Gewürzgurken Senf mittelscharf Gemüsebrühepulver, Salz, Pfeffer aus der Mühle optional eine Zwiebel Und so geht´s Soja-Big-Steaks mit kochendem Wasser übergießen, 2 TL Gemüsebrühepulver hinzugeben, umrühren und 10 Minuten ziehen lassen. Nach 10 Minuten die Big-Steaks herausnehmen, auf ein mit Küchenpapier belegtes Brettchen legen und mit dem Kartoffelstampfer die Flüssigkeit kräftig ausdrücken. Nun die Big-Steaks ordentlich mit Senf …

Tofu Nuggets

Das Rezept ist vom 22. März 2015 und wurde jetzt als glutenfreie Version für diesen Blog angepasst: Na, sehen diese Nuggets nicht unverschämt lecker aus? So lecker wie sie sind, so einfach sind sie auch zu machen. Schaut selbst! Du brauchst 200 Gr. Naturtofu 2 EL Sojasauce 1 EL glutenfreies Mehl 2 TL Paprikapulver edelsüß 2 TL Curry Salz & Pfeffer ca. 50-100 ml Wasser glutenfreies Paniermehl Öl oder Margarine zum Anbraten Und so geht’s Tofu in ca. 2 cm große Stücke schneiden. Sojasauce und Tofuwürfel in eine Schüssel geben und mindestens 15 Minuten ziehen lassen, ruhig auch länger. Hin und wieder mal umrühren, damit auch alles schön verteilt wird. Das Ziehen ist wichtig, damit der Tofu Gechmack annimmt. In eine Schale glutenfreies Mehl und Gewürze geben und so viel Wasser hinzugeben, bis eine cremige Masse entsteht. Die Masse über die Tofuwürfel geben und kräftig umrühren, so dass sich auch hier alles gut verteilt. Glutnfreies Paniermehl in einen tiefen Teller geben und die marinierten Tofuwürfel im glutenfreien Paniermehl wälzen. Tofuwürfel herausnehmen und in heißem Öl …

vegetarischer Linseneintopf

Unsere Quatschtröte liebt Linseneintöpfe. Da ich den immer wieder „Frei nach Schnauze“ mache, habe ich mir jetzt mal vorgenommen, das Rezept aufzuschreiben, damit ich immer darauf zurückgreifen kann und du es nachkochen kannst. Das Rezept ist vegetarisch, aber leicht zu veganisieren. Ich mache das mal so und mal so, je nach Lust und Laune. 🙂 Gerade in der Winterzeit greifen wir gerne auf TK Gemüse zurück. Warum? Weil immer wieder Erkältungsviren umhergehen und einige Menschen gerne in die Hände niesen *schüttel* und damit dann das Gemüse anfassen. Während wir sonst TK-Gemüse in einer Plastikverpackung kauften, frieren wir mittlerweile mehr und mehr selbst ein. Du kannst das vollkommen anders sehen, aber für uns ist das im Winter eine gute Alternative. 😉 Du brauchst für ca. 4 Personen 1 Bund Suppengrün oder 300 Gr. TK Suppengemüse (Sellerie, Möhren, Kartoffeln) 200 Gr. Padina Linsen 2 mittelgroße Zwiebeln 10 mittelgroße Kartoffeln 2 EL Butter oder Speiseöl 1,5 Liter Gemüsebrühe Salz, Pfeffer 1 Prise Zucker 2 EL Weißweinessig 2 EL Petersilie (frisch oder TK) 2 TL Senf Und so geht’s Zwiebeln …

herzhafte vegane Spaghetti-Muffins

am 26. November 2015 veröffentlichten wir dieses wunderbare, kinderfreundliche Gericht. Es wurde über 13.000 Mal aufgerufen und bekam nur positives Feedback. Darum solltest du es unbedingt einmal ausprobieren. Nur nimmst du statt weizenhaltiger Nudeln einfach glutenfreie Nudeln. Diese musst du aber etwa 10 Minuten länger kochen, als auf der Packung angegeben. Hier ist das Rezept vom alten Blog: Bislang gab es bei uns immer süße Muffins, überwiegend Schokimuffins, Zitronenmuffins & Co. Heute aber wurden zum ersten Mal herzhafte Muffins aus Spaghetti gemacht. Sie sind so einfach und so unglaublich lecker. Ich liebe sie! Die Sauce zerfließt und verteilt sich wunderbar in den Nestern. Und überhaupt finde ich diese Sauce im Kombination mit Spaghetti mega lecker. Die Spaghetti sind und bleiben durch die Sauce schön weich. Falls ihr an manchen Stellen außen keine Flüssigkeit habt, dann werden sie an diesen Stellen hart. Daher die Flüssigkeit schön verteilen :). Aus den Förmchen lassen sie sich ganz einfach mit einer Gabel herausnehmen. Die Nester bleiben schön fest und zusammen. Und was sagen die Kinder? „Das musst du unbedingt …