Alle unter Familienzeit verschlagworteten Beiträge

Zeit statt Zeug: Night of the Proms mit Kindern

Dezember 2019 waren zur erstmalig zum Konzert von Night of the Proms – Classic trifft Pop. Wir hatten ein anstrengendes Jahr hinter uns: Ich (Jani) habe an meiner Masterarbeit geschrieben und diese fertiggestellt und Freddy hat eine Weiterbildung mit sehr vielen Prüfungen hintereinander abgeschlossen. Das unsere Kinder das so mitgemacht haben, ist nicht selbstverständlich. Deshalb haben wir uns einen Konzertbesuch zum Abschluss gegönnt. Und was sollen wir sagen? Es war atemberaubend! Was ist Night of The Proms? Bei den Night of the Proms spielt ein großes Sinfonieorchester mitsamt Chor klassische Hits und begleitet gemeinsam mit einer Rockband Pop-Stargäste, alles verbunden mit einer gewaltigen Lichtshow. Die Night of the Proms ist ein in Europa einzigartiges Musik-Event. Seit 1994 begeistert die Show eine stetig wachsende Fangemeinde in Deutschland. Hier treffen Klassik auf Pop, Arie auf Charthit, Anzug auf Lederjacke, Stilettos auf Chucks und Tschaikowsky auf Boy George. Wie keine andere Veranstaltung steht die Night of the Proms für den Brückenschlag zwischen allen musikalischen Genres. Genau diese Mischung hebt sie von allen anderen Konzerten ab und verleiht ihr einen …

Zeit statt Zeug: Musical König der Löwen im Hamburg

[unbezahlte Werbung | Der Artikel enthält Links zu externen Anbietern] Seit Weihnachten 2018 schenken wir uns zu Weihnachten Zeit. Die Kinder bekommen sowieso von den Verwandten Geschenke, so dass wir auf Zeit umgestiegen sind. Natürlich bekommen sie auch eine Kleinigkeit zum Auspacken von uns, aber dabei bleibt es dann auch. Und das ist auch okay so, darüber haben wir vorher besprochen. 🙂 Während wir 2018 für ein paar Tage nach Berlin gefahren sind und Sightseeing betrieben haben, waren wir 2019 für drei Tage in Hamburg, um das Musical König der Löwen zu besuchen. In diesem Beitrag berichten wir von unserer kurzen Reise, dem Musicalbesuch und natürlich vom glutenfreien Essen, das gehört in unseren Beiträge ja dazu. 🙂 Neben dem Besuch des Musicals haben wir einen Umsonstladen besucht (super coole Sache!) und sind, genau wie im April,  im Kartoffelkeller lecker Essen gewesen. Dort gibt es wegen glutenfreier Speisen keinerlei Probleme. Buchung & Hotel Holiday Inn Gebucht haben wir ein Arrangement über Spar mit Reisen, inkl. zwei Übernachtungen im Hotel Holiday Inn, etwa 5 km vom Hafen …

Mental Load: Und dann war da noch ich – Für mehr Selbstfürsorge und Auszeiten als Mutter

Seit Januar spielt das Thema Minimalismus eine große Rolle bei uns. Während wir uns erst mit Minimalismus in Bezug auf Gegenstände intensiv beschäftigten, ging es rüber zum Minimalismus im persönlichen Leben. Neben der ganzen Entschlackung für uns als Eltern, Paar und Familie (lies dazu gerne die Beiträge Eltern sein, Paar bleiben: Warum gemeinsame Auszeiten so wichtig für die Beziehung sind und Wie der Minimalismus uns verändert: viele Entscheidungen für ein ruhigeres Leben) dachte ich auch immer mehr über mich nach… Und ab jetzt Vorsicht, das wird ein sehr persönlicher Blogbeitrag. ❤ 😉 Freddy machte Anfang Mai ein Foto von mir. Als ich mir das anschaute sah ich, wie schlimm meine Körperhaltung war. Richtig rund, gar nicht gerade. Und als mir dann ein Tag später mein Arzt sagte, dass mein ganzer Rücken inkl. Nacken so sehr verspannt ist, dass sich meine Wirbelsäule dadurch verbiegt, fiel es mir wie Schuppen von den Augen: Ich sorge nicht richtig für mich. Manchmal ist das wirklich gut, wenn man so einen kleinen Überraschungsmoment erlebt. So schrieb ich schon in meinem Beitrag Mental Load: …

Wie der Minimalismus uns verändert: viele Entscheidungen für ein ruhigeres Leben

In diesem Jahr setzen wir uns sehr viel mit den Gedanken auseinander, was uns wirklich glücklich macht und was wir brauchen. Insbesondere unsere Minimalismuschallenge (Neue Minimalismus-Challenge: 31 Tage, 4 Personen, 1 Challenge ,Das Ergebnis: Minimalismus-Challenge: 31 Tage, 4 Personen, 1 Challenge) gab uns den entscheidenen Anstupser. So kam es dazu, dass wir unser Leben weiter aufräumten und Entscheidungen trafen (und am Ende angekommen sind wir gewiss noch nicht). In diesem Beitrag Wie macht ihr das bloß? Vereinbarkeit von Familie, Studium und Job  berichteten wir noch darüber, wie wir Job, Studium und Kinder unter einen Hut bekommen. Heute sieht es schon wieder anders bei uns aus: Freddy brach nach reiflicher Überlegung sein Studium ab und entschied sich für eine Weiterbildung. Ich gab zwei Ehrenämter auf, weil sie mich nicht mehr glücklich machten und emotional belasteten. Es war für mich nur noch eine Pflicht, keine Freude mehr. Da ich immer ein starkes Pflichtgefühl in mir trage, hat diese Entscheidung lange gedauert, bis ich sie umsetzte. Aber ich habe gelernt, dass ich viele Dinge gar nicht machen muss, sondern nur, …

Eltern sein, Paar bleiben: Warum gemeinsame Auszeiten so wichtig für die Beziehung sind

Zugegeben, wir haben recht wenig gemeinsame Auszeiten ohne Kinder. Wir versuchen deshalb die Abende für uns zu nutzen. Ab etwa 20.15/20.30 Uhr ist Jani & Freddy Zeit angesagt. Aber – wir wissen nicht, ob es dir auch so geht – ist das etwas vollkommen anderes, als mal so richtig Abstand von allem zu haben. Der Alltag ist anstrengend und hat uns ziemlich im Griff. Abends sind wir so platt, dass wir einfach nur noch chillen wollen, auf dem Sofa liegen und Serien schauen und meist um halb zehn ins Bett gehen. *lach* Na, kommt dir das bekannt vor? 😉 Neuerdings halten wir uns zwei Abende in der Woche frei, an dem jegliche Medien ausbleiben. Wir nutzen den Abend, um mal ganz in Ruhe zu reden. Und das ist so schön. ❤ Aber irgendwie ist der Alltag doch immer da…. All diese Dinge tun gut und sind sehr wichtig für uns, gar keine Frage. Aber zu Hause ist irgendwie doch immer der Alltag da, wenn Kinder im Haus sind. Zumindest geht es uns so: Unter der …