Alle unter Kuchen verschlagworteten Beiträge

glutenfreie Biskuitrolle mit Himbeere-Sahnejoghurt-Füllung

Viel zu lange musste meine Jani auf ihre heiß geliebte Biskuitrolle verzichten, weil es diese nicht ohne Gelatine gibt bzw. weil wir keine ohne fanden. Und durch Jani’s diagnostizierte Zöliakie wurde das Ganze halt auch nicht einfacher. Am Donnerstag war Jani mit Freund*innen im Kino und ich habe die Zeit genutzt, um ihr eine Biskuitrolle ohne Gelatine und natürlich ohne Gluten zu zaubern. Die erste Version hat eine Himbeere-Joghurt-Sahne-Füllung. Die klassische Zitronenfüllung wird dann demnächst noch getestet nachgereicht. Die Überraschung ist absolut geglückt! Jani hat sich total gefreut und die Rolle ist wirklich einfach zu machen. Der Teig ist herrlich fluffig, so wie man es von einem Biskuit gewohnt ist. Kommen wir nun aber zu den Zutaten, die ihr braucht: Für den Biskuitteig: 5 Eier Größe M 100 gr. Puderzucker Prise Salz 120 gr. glutenfreies Mehl (ich habe Typ B von Schär benutzt) 1/2 Päckchen Backpulver 1 Tüte Vanillezucker Zucker (zum Besteuen des Küchentuches) Für die Füllung: 150 gr. Naturjoghurt 200 ml Sahne 1 Tütchen Vanillezucker 300 gr. TK Himbeeren 50 gr. Zucker Und so …

Produkttest: glutenfreier Zitronenkuchen aus der Backmischung von Vemondo

Werbung | Produkttest | unbeauftragt Vor einigen Wochen gab es verschiedene glutenfreie Produkte bei Lidl. Wir kauften uns die Backmischung für Zitronenkuchen für 1,99 Euro. Heute bekommen wir Besuch und nutzten die Gunst der Stunde, mal wieder einen Kuchen zu backen und diese Backmischung zu testen. Wir sind ja noch in der Findungsphase und probieren allerlei aus. Leider haben wir noch kein überzeugendes Rezept für einen Zitronenkuchen gefunden, so dass wir da manchmal noch auf fertige Backmischungen zurückgreifen. Es braucht alles seine Zeit. Ich finde, gerade bei den glutenfreien Sachen ist das schwer. Als wir auf vegetarisch umstiegen, war das alles gar nicht so schwer. Bei diesem Umstieg allerdings schon. Viele Rezepte schmecken trocken oder fallen auseinander. Da muss man viel experimentieren und das braucht halt seine Zeit. Ich freue mich schon, wenn wir endlich DAS Rezept gefunden haben, ohne auf Fertigmischungen zurückgreifen zu müssen. Aber jetzt zurück zur Backmischung: Die glutenfreie Backmischung besteht aus: Maisstärke, Zucker, Maismehl, Reismehl, Feuchthaltemittel: Sorbit; Backpulver (Säuerungsmittel: Diphosphate; Bachtriebmittel: Natriumkarbonate), natürliches Zitronen-Aroma mit anderen natürlichen Aromen, Verdickungsmittel: Guarkernmehl und …

Produkttest: glutenfreie Schokomuffins

Werbung | Produkttest | unbeauftragt Morgen steht der Kennenlernnachmittag der neuen Schule unserer Quatschtröte an. Dort gibt es auch immer leckeren Kuchen. Da sie davon aber keinen essen darf und nicht in die Röhre schauen soll, backen wir ihr einen glutenfreien Schokokuchen in Muffin-Form. Wir sind ja noch in der Experimentierphase und haben noch keine wirklichen Erfahrungen mit den ganzen unterschiedlichen Mehlen. Deshalb haben wir die glutenfreie Backmischung von Rewe frei von zum Preis von 2,59 Euro gekauft, um auf Nummer sicher zu gehen. Es darf ja jetzt nichts schief gehen. Bisher konnten wir feststellen, dass sich Muffins bei uns länger frisch halten und länger genießbar sind, weshalb wir uns für Muffinformen anstatt Kuchenformen entschieden. Die Backmischung enthält: Maisstärke, Zucker, Maismehl, Reismehl, Feuchthaltemittel Sorbet, Backpulver (Säuerungsmittel Diphosphate, Backbetriebmittel Natriumhydrogencarbonat), Verdickungsmittel Guarkernmehl, natürliches Aroma, Speisesalz. Die kakaohaltige Fettglasur 16,5 % enthält: Zucker, pflanzliche Fette (Palm, Kokos, Shea), fettarmes Kakaopulver 20 %, Milchzucker, Emulgator Sonnenblumenlecithine. Die Schokoflocken 11 % enthalten: Zucker, Kakaomasse, fettarmes Kakaopulver, Emulgator Rapslecithine, Überzugsmittel (Gummi arabicum, Schellack). Hinzugeben werden muss nur noch 150 Gr. weiche …