Alle unter NachhaltigkeitsChallenge verschlagworteten Beiträge

Woche 12 + 13 unseres Nachhaltigkeitsexperiments und Konsumverzichts

Ja, wir leben noch! 🙂 Du merkst, es ist sehr ruhig geworden und heute erzählen wir dir, warum und wie die letzten zwei Wochen gelaufen sind. Einkaufen Das Einkaufen läuft nach wie vor sehr gut. Wir kaufen keinen Quatsch und nur das, was wir als nötig erachten. Es ist schon Wahnsinn, was sich in den letzen Wochen bzw. Monaten getan hat und wie wenig Geld wir noch ausgeben. Wir haben natürlich immer noch Luft nach oben, aber wir sind auf einem wirklich sehr gutem Weg. Auch plastikreduziert einzukaufen, klappt immer besser. Es geht alles in Mark und Bein über. Wie schon mehrfach erwähnt, wir werden nie ganz plastikfrei einkaufen (können), aber wir werden es bestmöglich reduzieren. Spülmittel Wir hatten Anfang Februar ein Rezept für Spülmittel gepostet. Nachdem wir das einen Monat testeten, ist unsere anfängliche Freude zurückgegangen und wir sind zunächst auf ein ökologisches Spülmittel von Frosch (die Flasche ist zu 100 % aus Altplastik) umgestiegen. Wir müssen da noch weiter experimentieren, das richtige Rezept haben wir noch nicht gefunden. Medienkonsum Und jetzt kommt der …

Woche 11 unseres Nachhaltigkeitsexperiments und Konsumverzichts

Und zack, schon wieder eine Woche rum! In dieser Woche haben wir besonders das tolle Wetter genossen und viel Zeit draußen verbracht. ❤ Endlich konnte unsere Quatschtröte wieder mit ihren Freundinnen draußen Inlineskates fahren und wir im Garten prüddeln. Das war (notwendiger!) Balsam für die Seele! In dieser Woche ist nicht wirklich so viel passiert. Vieles läuft genauso gut wie in den letzten Wochen. Wenn du mal alle Beiträge nachlesen möchtest, kannst du das hier tun: Nachhaltigkeitsexperiment. Die liebe Ur-Oma Allerdings gab es eine Sache, die uns echt schwer im Bauch lag. Quatschtrötes Ur-Oma rief an und sagte, dass sie ihr gerne etwas für Summe X kaufen möchte. Wir sagten ihr, dass Quatschtröte derzeit aber keine Wünsche habe. Doch, wir sollen ihr trotzdem bitte für diese Summe etwas kaufen,  sie möchte ihr eine Freude machen. Früher hätten wir uns auf die Suche nach schönen Dingen begeben, heute geht das nicht mehr.  Lieber möchten wir das Geld dann für Quatschtröte auf ein Konto legen und dann, wenn sie wirklich einen Wunsch hat oder wirklich etwas braucht, ihr …

Woche 10 unseres Nachhaltigkeitsexperiments und Konsumverzichts

Jetzt haben wir schon ganze 2,5 Monate geschafft. Nachdem wir uns in den letzten 4,5 Wochen vermehrt mit dem Thema Minimalismus und Entschleunigung auseinandersetzten, sind jetzt wieder die Themen Nachhaltigkeit, Sparen und Konsumverzicht dran. Mittlerweile ist uns dieses nachhaltigere Denken schon in Fleisch und Blut übergegangen – wenn wir auch noch viel Potential nach oben haben. Wir kaufen nichts mehr außer der Reihe und verspüren auch keinerlei Wunsch danach. Wir sind sehr zufrieden, das ist richtig schön. … Und was wir schon an Geld gespart haben, ist schon enorm. Wenn wir darüber nachdenken, wie viel Geld wir (wie so viele andere) in den letzten Jahren zum Fenster herausgeworfen haben. Ne, besser nicht darüber nachdenken. Einkaufen Wocheneinkauf Hier haben wir es wieder geschafft, weiter Plastik zu vermeiden. Wir können ja nicht in Unverpacktläden einkaufen und daher nie komplett müllfrei sein. Aber wir können im Alltag unser Bestes geben, ihn zu reduzieren. Wir merken von Einkauf zu Einkauf mehr, dass wir bei vielen Produkten Ausschau nach plastikfreien Verpackungen oder nach Verpackungen, die weniger Müll enthalten, halten. Mittlerweile …

Woche 9 unseres Nachhaltigkeitsexperiments und Konsumverzichts

Nun ist auch die letzte Woche unserer Minimalismuschallenge zu Ende. Irgendwie ging das doch ganz schön schnell. Heute zeigen wir euch die letzten Bilder und werden in der nächsten Zeit einen abschließenden Beitrag darüber bloggen. Ab jetzt beschäftigen wir uns wieder mehr mit dem Thema Nachhaltigkeit und konzentrieren und wieder stärker auf das Ersetzen, Vermeiden und Sparen. Hier aber jetzt die letzten Ergebnisse! Minimalismuschallenge Wir haben in dieser Woche jeder 118 Teile aussortiert, also insgesamt 354 Gegenstände. Unsere Quatschtröte hat es ja bis Tag 23 geschafft und hat in dieser Woche nichts mehr aussortiert. Sie selber dachte, dass sie es bis Tag 15 schafft. Toll, wie weit sie gekommen ist! Insgesamt haben wir also 1830 Gegenstände aussortiert und diese verschenkt, verkauft und teilweise auch in den Müll geworfen. Das ist eine solche Menge! Ihr werdet in der Zusammenfassung demnächst auch sehen, was sich dadurch im Haus alles verändert hat. Das ist einfach ein unglaubliches Ergebnis! Birte Ich werde ganz sicher nicht soviel aussortieren, dass ich nur noch eine handvoll Dinge besitze. So extrem werde ich nicht …

Woche 8 unseres Nachhaltigkeitsexperiments und Konsumverzichts

Momentan stecken wir in der Prüfungsphase, weshalb wir Prioritäten setzen müssen. Leider fehlt uns daher in dieser Woche die Zeit, jeden Tag ein Foto auf Instagram zu posten. Sorry! Dafür wird aber die wöchentliche Zusammenfassung vielleicht etwas interessanter und überraschender. 😉 In dieser Woche haben wir Erwachsenen  168 Gegenstände, die kleine Quatschtröte 66 Teile aussortiert. Zusammen sind das in dieser Woche 636 Teile. In den letzten Wochen waren es 840 Gegenstände, so dass wir jetzt schon auf stolze 1476 Gegenstände kommen! 🙂 Nachhaltigkeit Wir haben auch in dieser Woche nur Lebensmittel eingekauft und keinerlei Drang nach unnützem Zeug verspürt. ❤ Vor etwa zwei, drei Wochen berichtete ich darüber, das meine sieben Jahre alte Strickjacke, die ich zuvor noch flickte, vollends auseinandergefallen ist. Hinzu kam noch ein schwarze Shirt zum darunterziehen, dass nicht mehr tragbar war. Auf dem Flohmarkt, auf dem ich meine aussortierte Kleidung verkaufte, fand ich eine Strickjacke und ein schwarzes Shirt zum Drunterziehen, so dass ich diese beiden Kleidungstücke ersetzt habe. Leider ist unser Fußboden im Wohnzimmer (Laminat) kaputt, er kommt an vielen verschiedenen …